Workshops

10 Workshops in zwei Workshopblöcken

Image

Samstag, den 31.08.2024, 14.00–15.00 Uhr

ORT: Hauptgebäude, Christliches Gymnasium Jena

Workshop 1 – 14.00-15.00 Uhr

„Auf dem Weg zum Ukuleleorchester“ – (mittlere Könnensstufe)

Du möchtest gerne einmal im Ukulele-Ensemble spielen, wo jedes Instrument eine eigene Stimme spielt? Dann bist du bei diesem Workshop genau richtig. Du solltest ein wenig Erfahrung im Melodiespiel bzw. Zupfen der Saiten haben. Da es verschiedene Stimmen gibt, kannst du dir die für dich passende raussuchen. Einen Monat vor dem Ukulelefest bekommst du die Noten zugeschickt und wenn alles gut geht – und davon gehe ich natürlich aus – wollen wir unser kleines „Ukuelele-Orchester“ beim Open Mic vorstellen.

Image
Leitung: Philipp Schäffler

Workshop 2 – 14.00-15.00 Uhr

Swing your Ukulele

Die 20er Jahre sind zurück und erinnern an das goldene Zeitalter, in dem die Ukulele ihren ersten ‘Boom’ erfuhr und dessen Lieder der Ukulele wie auf den Leib geschneidert sind. Wir knöpfen uns eines dieser alten Lieder vor und erarbeiten ein Arrangement, das dem Stück gleichermaßen Spannung und Leichtigkeit verleiht. Dabei benutzen wir Techniken für linke und rechte Hand direkt aus den 1920er Jahren.
Der Kurs richtet sich an alle, die mit den gängigsten Akkorden vertraut sind.

Image
Leitung: Charlotte Pelgen

Workshop 3 – 14.00–15.00 Uhr

Yoga für und mit Ukulele (Anfänger bis Fortgeschrittene)

Wir schauen uns im Workshop deine Haltung beim Ukulelespiel an. Durch verschiedene Übungen mit und ohne Ukulele erreichen wir mehr Entspannung insbesondere für Schultern, Arme und Finger. Natürlich spielen wir auch ein paar entspannte Musikstücke.

Leitung: Daniela Albrecht-Eckardt

Workshop 4 – 14.00-15.00 Uhr

Tanz-Hits auf der Ukulele (Fortgeschrittene)

- Von Tango bis Rock ‘n’ Roll 

Wir musizieren witzige deutschsprachige Songs und erweitern dabei unsere Spieltechniken auf unserem Instrument. Die Beherrschung grundlegender Akkorde wird vorausgesetzt.

Leitung: Martin Müller Schmied

Workshop 5 – 14.00-15.00 Uhr

Groove Infusion

Vergiss langweiliges Strumming – bringe deiner Ukulele bei, so richtig zu tanzen! Stell dir vor, du nimmst einen klassischen Ukulele-Song und hauchst ihm mit einer Reggae-Infusion neues Leben ein. Voll chillig und das ist erst der Anfang! Ich werde dir geheime Percussion-Techniken näher bringen, wie die legendäre Groove-Acht. Klingt mysteriös? Ist es auch – aber keine Sorge, es ist viel einfacher als es sich anhört und es sorgt dafür, dass du einen Beat kreieren kannst, der die Leute zum Tanzen bringt. Grooooovy! Und das ist noch nicht alles! Ich zeige Dir, wie du mitten im Song coole Soundeffekte einbringst. Deine Ukulele wird nicht nur klingen, sie wird funky funkeln!

Egal ob Anfänger oder erfahrene Spieler, wenn Du C,F,G und Dm drauf hast, bist Du hier richtig. Mach Dich bereit, Spaß zu haben und deine Ukulele in ein musikalisches Feuerwerk zu verwandeln.

Leitung: Andreas Rottmann

Samstag, 31.08.2024, 16.00–17.00 Uhr

ORT: Hauptgebäude, Christliches Gymnasium Jena

Workshop 6 – 16.00-17.00 Uhr

1 Stunde - 3 Akkorde - 1 Song (Anfänger)

Dieser Workshop richtet sich an alle Anfänger ohne viel Vorwissen. Ukulele beginnen ist nicht so schwer, wie ihr vielleicht denkt! Wir stimmen unsere Instrumente und lernen ganz langsam 3 einfache Akkorde. Und mit diesen 3 Akkorden werden wir am Ende der Stunde einen ganzen Song gemeinsam spielen und singen. Ihr glaubt mir nicht, dass das geht? Dann kommt und überzeugt euch vom Gegenteil. 

LEIHINSTRUMENTE VORHANDEN!

Leitung: Julian Maruschke

Workshop 7 – 16.00-17.00 UHR

The Magic of Roy Smeck

Roy Smeck war ein virtuoser Multiinstrumentalist und Ukulele-Spieler, der vor allem in den 1920er und 30er Jahren viele spielerische Schlagtechniken und Tricks entwickelte, die sein Publikum immer wieder verblüfften und begeisterten. Er wirft die Ukulele durch die Luft, dreht sie, schleudert sie, pustet in sie hinein und erzeugt Töne, die man von einer Ukulele gar nicht erwarten würde. 

Obwohl Roy Smeck in seiner jahrzehntelangen Karriere bewiesen hat, dass die Ukulele weit mehr ist als nur das Spielzeuginstrument, für das so viele Menschen sie halten, können wir besonders eines von ihm lernen: uns selber nie zu ernst zu nehmen und Spaß mit unserem Instrument zu haben.

In diesem Workshop lernt ihr einige Smeck “Show-Einlagen”, mit denen ihr euer Spiel bereichern und eure Zuhörer überraschen könnt. Der Kurs richtet sich an alle, die mit den gängigsten Akkorden vertraut sind. Auch Anfänger sind willkommen!

Leitung: Charlotte Pelgen

Workshop 8 – 16.00-17.00 Uhr

„Cracking the Code - Spannendes Fingerpicking auf verschiedenen Könnensstufen“ – Anfangende bis Fortgeschrittene

Als Liebhaber u.a. der Musik von Herb Ohta-San gebe ich Euch einen Überblick über meine gebräuchlichsten Picking-Methoden und –techniken mit Fokus auf das Daumen- und Daumen-Zeigefingerspiel. Neben technischen Elementen gebe ich auch Einblicke in die Tonbildung mit diesen Techniken und wie diese Techniken eine gute Basis für das Strumming bilden können.

In jedem Fall eine Ermutigung, mit wenigen Fingern eine Vielfalt an Begleitmustern abbilden zu können. Vielleicht gelingt es auch, neue Anregungen mitzugeben und eine mögliche Stagnation aufzubrechen.

Als Schmankerl zu meinem neuen Album „Ukumentals no. 3“ wird der ALUHA Rag als Übungsstück für diesen Workshop dienen.

Leitung: Jan Hassler

Workshop 9 - 16.00-17.00 Uhr

Get the Aloha-Feeling mit Stimme, Körper und Ukulele

Wir beginnen mit einem stimmungsvollen Warm-up für die Stimme, bei dem Sabina euch die Klänge der hawaiianischen Sprache näherbringen wird. Anschließend wird Angela euch in die Welt der Ukulele einführen. Sie wird euch ein hawaiianisches Stück, ein Mele, präsentieren und dabei den Aufbau erläutern, den Begriff "Pa‘ani" oder Vamp erklären sowie verschiedene Strumming-Techniken vorführen. Abschließend heißt es "Let's Hula" - in einem kurzen Crash-Kurs wird euch Angela den Hula zu unserem Mele beibringen. Am Schluss heisst es „let‘s Hula“ - gemeinsam werden wir die ersten Hula-Schritte und Bewegungen zu unserem Mele tanzen.

Einzige Voraussetzung: 
have fun!

 Mit dem Duo Kōkua Two, bestehend aus Angela Gobelin & Sabina Saračević

Leitung: Duo Kōkua Two

Workshop 10 – 16.00-17.00 Uhr

U Bass Workshop

Wenn du herausfinden möchtest, wie du jede Ukulele-Gruppe noch besser klingen lässt, ist dieser Workshop für dich! In diesem Einstiegs-Workshop führt dich Andreas Rottmann ein in die wunderbare Welt des Bass-Spielens.

Dabei lernst du:

Warum ein U•BASS® jede Ukulele-Combo noch besser macht

“How to get your groove on”: Die Basics des Bass-Spielens,

Zwei Spieltechniken, mit denen du direkt loslegen und andere Spieler:innen begleiten kannst,

Die verschiedenen Bass-Modelle und ihre klanglichen Besonderheiten,

Die Unterschiede zwischen Solid Body und Akustik-Bass,

Welche Bass-Saiten dir welchen Sound liefern.

Das Beste: Der Kurs ist angelegt als eine praktische Einführung ins Bass-Spielen und du kannst alles direkt ausprobieren, denn Solid Body- und Akustik-Bässe zum Ausleihen sind dank freundlicher Unterstützung von KALA ausreichend vorhanden. (Aus logistischen Gründen bitten darum, keine eigenen Bässe mitzubringen.)

Die Teilnahme am Workshop ist für dich kostenfrei, denn KALA und Uke Supply laden ein und sponsern dein Ticket! Die Plätze sind limitert, also gleich anmelden!

Andreas Rottmann

U•BASS® Info-Seite von Uke Supply: https://ukesupply.de/blogs/wissenswertes-ukulelen/ubass

Leitung: Andreas Rottmann